Dienstag, 20. Mai 2014

Offener Brief an und wegen Amazon:

"Offener Brief an und wegen Amazon: "Ausnutzen von Marktmacht ist nicht nur bedrohliches Zeichen für die Buchbranche, sondern auch ein klarer Affront gegenüber den Lesern"

Nach ausführlicher Diskussion auf ihrer Facebooksseite Buchhandelstreff hat sich die inzwischen über 800 Mitglieder starke Gruppierung zur aktuellen Situation rund um Amazon zu Wort gemeldet.

Hier der Text der Verlautbarung:

Wir, Mitglieder des „Buchhandelstreffs“, eines informellen Kreises
unabhängiger Buchhändlerinnen und Buchhändler und Verlegerinnen und Verleger aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg, erklären wegen der aktuellen Berichterstattung in der Presse (FAZ vom 16.05.2014, u. a.) bezüglich der Auslieferungspolitik des Versandunternehmens Amazon die Publikationen der Bonnier-Gruppe (Verlage Ullstein, Piper, Carlsen, Thienemann und arsEdition) betreffend, wie folgt:

Das Ausnutzen von Marktmacht, die bewusste Lieferverzögerung von Titeln ausgewählter Verlage, um Druck aufzubauen, um Konditionenforderungen durchsetzen zu können, ist nicht nur ein bedrohliches Zeichen für die Buchbranche, sondern auch ein klarer Affront gegenüber dem Buchleser und -käufer.

Gerade die schnelle Beschaffung des Kulturguts Buch ist die Grundaufgabe des Buchhandels. Wer diese torpediert, um geschäftliche Vorteile zu erzwingen, macht deutlich, wie er mit wachsender Marktmacht umzugehen gedenkt.

Der Buchkäufer hat die Wahl und kann ein Zeichen setzen: Tausende Buchhändlerinnen und Buchhändler in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Luxemburg freuen sich, jedem Leser seine Buchwünsche zu erfüllen: Schnell, sachkundig, über Nacht, wenn der Titel lieferbar ist, und mit einem echten Lächeln im Gesicht.

Die Unterzeichner sind Mitglieder der über 820 Mitglieder zählenden Facebook-Fachgruppe „Buchhandelstreff“.

Mit freundlichen Grüßen

Initiator und Erstunterzeichner:
Lars Baumann, Zweitbuch, 46147 Oberhausen.
(V. i. S. d. P.)

Gruppen-Administrator:
Klaus Kowalke, Buchhandlung Lessing und Kompanie, 09112 Chemnitz.
Buchhändler, Verleger,

Mitglieder: René Kohl - Dorothee Junck – Luise Schitteck – Burkhard Schirdewahn – BH Pröpster – Beate Laufer-Johannes – Frauke Ehlers – Karin Hoffmann – Monika Dobler – Michael Kozinowski – Maria Glusgold Drews – Karen Grol – Mila Becker – Doris Haase-Mohrmann – Mareike Lilou – Dennis Witton – Christoph Eckl – Nicola Bräunling – Anke Boerner – Anna Jeller – Thomas Calliebe – Astrid Eckelmann – Petra Hartlieb – Michaela Wruck – Helehne Fromm – Bettina Haenitsch – Nimmerland Jugendbuch – Gerlinde Becker – Florian Haas – Uwe Sigismund – Ines Kcebroc – Christin Lin – Susanne Martin – Sonja Lehmann – Eva Stappner – André Thiele – Thomas Gralla – Fritjof Klepp – Stefan Weidle – Kurt Wolf Stiftung – Jörg Sundermeier – Claudia Lubritz – Alfons Theodor Seeboth – Lucia Bornhofen – Martin Gaiser – Andrea El Gato – Robert Stöppel – Birgit Grallert – Heike Wenige – Wenke Helmboldt – Uwe Madel - Frank Muechler – Lutz Heimhalt – Margarita Ruby – Sabine Kloske
Abschließend hier der Direktlink zur FAZ